Recht

Forschungsfeld Recht

Mit der Implementierung neuer Technologien ergeben sich automatisch rechtliche Forschungsdesiderate. Mit einem wachsenden Anteil am Markt wächst die Zahl der Aufstiege von Drohnen, wodurch auch das Risiko von Unfällen immer größer wird. Wie können mittels rechtlicher Regelungen hier Risiken minimiert werden? Eine weitere rechtliche Fragestellung ist die, der Haftung für unbemannte Systeme. Inwiefern sind hier Benutzer, Hersteller oder Eigentümer in die Verantwortung zu nehmen? Es ist evident, dass vieles, was im juristischen Diskurs bis vor kurzem noch keine Rolle spielte und auch keiner rechtlichen Regelung bedurfte, nun nach juristischer Aufarbeitung verlangt. 

Relevant sind neben den Fragen nach der Haftung auch der Schutz der Privatsphäre des Einzelnen und der Datenschutz. Zentrales Forschungsanliegen des Feldes Recht es ist dabei, rechtliche Regelungen zu finden, die zwar Risiken minimieren und den unbeteiligten Dritten bestmöglich schützen, die dabei jedoch nicht das riesige Innovationspotential dieser neuen Technologie unbemannter Systeme beschränken. Es gilt eine ideale Waage zwischen den verschiedenen Interessen zu finden. Der Forschung zum Thema Recht am IUS nutzt  dafür die Kooperation mit den verwandten Forschungsfelder Wirtschaft und Sozialwissenschaften.

Forschungsgeldkoordinator ist Prof. Dr. Axel Bösch