IuS-Studie "Gesellschaftliche Wahrnehmung von Gefahren und Missbrauchspotentialen

IuS-Studie "Gesellschaftliche Wahrnehmung von Gefahren und Missbrauchspotentialen

Derzeit arbeitet das IuS an seiner zweiten empirischen Studie über die Wahrnehmung von Gefahren- und Missbrauchspotentialen, die mit steigenden Anzahl von unbemannten Systemen wie Drohnen einhergehen. Die erste Studie wurde im Sommer 2016 durchgeführt.

Ein Hauptziel der Datenerhebung ist zunächst die allgemeine Wahrnehmung von Drohnen zu quantifizieren. Sodann soll anhand bereits aufgetretener oder potentiellen Gefahren- und Missbrauchsszenarien die gesellschaftliche Einschätzung zur Realisierung solcher Bedrohungen erfragt werden. Schließlich können durch den Vergleich der aktuellen und der letztjährigen Studie Aussagen über die Varianz der gesellschaftlichen Wahrnehmung gemacht werden. Für die Datenerhebung verwendet die Studie einen standardisierten Fragebogen (surveymonkey).

Geplant ist darüber hinaus, die Studie im Rahmen der Partnerschaft mit dem Department of Computer Science and Information Engineering an der Chang Jung Christian University in Taiwan auch dort durchzuführen. Die Ergebnisse ließen Rückschlüsse auf Unterschiede und Gemeinsamkeiten in der öffentlichen Wahrnehmung unbemannter Systeme zu, woraus sich weitere Forschungsdesiderate ergeben könnten.